Eine neue Möglichkeit zur Paketannahme bietet der PaketButler, welcher von der Telekom gemeinsam mit feldsechs und DHL entwickelt wurde. Der PaketButler soll eine mobile und einfache Lösung für die Paketannahme an der eigenen Wohnungstür sein. Dadurch sollen nun auch Mehrfamilienhäuser vom Paketkasten System nutzen. Für diese Zielgruppe ist der normale Paketkasten aufgrund der Montage oft nicht möglich.

PaketButler Empfang

Nachdem der Zusteller das Paket hineingelegt hat, zieht er die faltbare Stoffummantelung nach oben. Das Paket ist gesichert, sobald er den Deckel des Paket Butlers schließt.

Wie bei einem normalen Paketkasten legt der DHL Zusteller das Paket ein und verschließt den PaketButler diebstahlsicher. Auch Retouren sollen in Zukunft über die kleine Alternative zum Paketkasten möglich sein.

Die Pilotphase startet Anfang 2015 in Berlin und wird mit 200 interessierten Kunden von Zalando getestet. Die Ergebnisse der Pilotphase werden anschließend genutzt, um den PaketButler optimal an den deutschen Markt anzupassen.

PaketButtler wird geöffnet

Am Tag der Zustellung wird der Paket Butler an der Wohnungstür befestigt. Der Zusteller öffnet ihn mit einem speziellen Chip.

Welche Vorteile bietet der PaketButler?
Vor allem Bewohner von Mehrfamilienhäuser können ihre Pakete nun direkt an der Wohnungstür empfangen – auch wenn Sie nicht zu Hause sind. Zusätzlich bietet DHL auch hier eine Retouren Abwicklung an, bei welcher Pakete eingelegt und mit einem DHL Auftrag abgeholt werden.

Wie funktioniert dieser Paketkasten?
Der PaketButler ist eine Box, welche sich zusammen falten lässt und so platzsparend verstaut werden kann wenn er nicht benötigt wird. Die Maße betrage 59,5 cm x 40,2 cm x 10,5 cm in gefalteten Zustand inklusive Haltebügel. Mit einem Gewicht von 5 Kilogramm und einer Aufnahme von Paketen bis zu den Maßen 70x50x30 cm sollte ein Großteil der Online-Bestellungen abgedeckt werden können.

Wie funktioniert das Öffnen und Schließen?
Der PakeButler wird mit einem flexiblen Metallriemen an der Tür befestigt. Am Ende des Metallbandes befindet sich ein Keil, welcher den Behälter bei geschlossener Tür vor Diebstahl schützt. Geöffnet wird der Kasten wie der normale DHL Paketkasten auch über ein NFC Tag.

PaketButler gefaltet

Der PaketButler – nimmt Pakete an auch wenn niemand zuhause ist.

PaketButler stehend

Stehend nimmt der Paketkasten nicht viel Platz weg.

Quellen: http://www.telekom.com/medien/medienmappen/m2m-kommunikation/250130
http://www.telekom.com/medien/medienmappen/m2m-kommunikation/250198

Schreibe einen Kommentar

Post Navigation